LOK Lokale Oberurseler Klimainitiative e.V.

Oberurseler Dialogforum Wasser

Oberurseler Dialogforum Wasser

Inhalt

Die Ausgangslage

Der Klimawandel hat gravierende Auswirkungen auf den Wasserkreislauf und auf Siedlungen:

  • Hitze- und Trockenperioden mit Wasserknappheit werden in Zukunft noch häufiger auftreten.
  • Gleichzeitig ist mit häufigeren und intensiveren Starkregenereignissen zu rechnen. Hochwasser, Überflutungen und Beeinträchtigungen durch abfließendes Wasser in Siedlungsgebieten sind die Folgen.
  • Steigende Temperaturen in den Innenstädten erfordern eine verstärkte Kühlung durch verdunstendes Wasser (blau-grüne-Infrastruktur).

Das Ziel

Die Brunnenstadt Oberursel zu einer wassersensiblen und hitzeresistenten Stadt weiterzuentwickeln

Was ist eine „Wassersensible Stadt“ oder „Sponge-City“?
“Wie ein Schwamm sollen die Städte Wasser bei starkem Regen aufnehmen und in Hitzephasen wieder abgeben. Mittel sind Retention, sprich das Auffangen von Regenwasser über Gründächer oder Zisternen, die Entsiegelung von Flächen und das Fördern von Versickerung im Boden, etwa durch Regengärten am Straßenrand.“ (FR vom 05.01.2021) Wasser wird zur Gestaltung und zur Kühlung durch Verdunstung der heißer werdenden Innenstädte genutzt. Die „Schwamm-Stadt“ versucht dem natürlichen hydrologischen Kreislauf möglichst nahezukommen. Der Leitfaden „Wassersensible Siedlungsentwicklung“ des bayerischen Umweltministeriums nennt

Beispiele

  • wasserdurchlässige Straßen- und Gehweg-Beläge,
  • Versickerungsmulden, unterirdische Zisternen, Rigolen,
  • Innerstädtisches Grün (Bäume, Gründächer, Fassadenbegrünung, Tiefbeete, Feuchtbiotope, etc.),
  • Ausgewiesene Überflutungsflächen und Starkregenableitungen.

Die Projektgruppe wählt zunächst Maßnahmen aus, die auf Oberurseler Verhältnisse übertragbar sind und tauscht sich anschließend im Dialogforum mit den politisch Verantwortlichen, zuständigen Institutionen sowie interessierten Bürger:innen und Organisationen aus, wie und wann und durch wen die besprochenen Maßnahmen umgesetzt werden können.

Aktuelle und geplante Teilprojekte

  1. Wasser im Wald halten
  2. Bewässerung Stadtgrün Friedhöfe, Sportplätze, Kleingärten
    (Wasserqualität, Wassermengen, Wasserherkunft, …)
  3. Entsiegelung, Begrenzung der Versiegelung
  4. Regenwasser von Dächern – Sammlung, Speicherung, Nutzung, Ableitung
  5. Regenwassermanagement öffentliche Flächen, Straßen, Plätze
    gefahrlose Ableitung von Starkregen
  6. Renaturierung Urselbach, Dornbach etc.
  7. Starkregenrückhalt (Retention) und Überschwemmungsgebiete
  8. Rolle von Wasser bei der Stadtplanung
    a. Wasser Verdunstung/ Kühlung durch Stadtgrün
    b. Erholung an offenen Gewässer
    c. Überflutungszonen
  9. Anpassung der Bauvorschriften (?) an Klimaveränderung (siehe auch 3 und 4)
  10. Wasserwiederverwendung als Brauchwasser
    (z. B. zur Bewässerung, zur Toilettenspülung, …)
  11. Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung zum Thema „Umgang mit Wasser“
  12. Kleinräumige Wasserkreisläufe, nachbarschaftliche Mehrfachnutzungen von Wasser
  13. „Orschel geht baden“
    Naturbadesee als temporärer Wasserspeicher, Wasserspielplätze, Kneippbecken und mehr

Die nächsten Termine

Wir laden alle Interessierten zu unserem nächsten Treffen ein:

28.5.24 um 19 Uhr, Stadthalle Oberursel

Um vorherige kurze Information an wasser@l-o-k.de wird gebeten.

Über uns

Das LOK-Projekt „Oberurseler Dialogforum Wasser“ ist im Juni 2021 mit zehn Bürger:innen, darunter mehrere Stadtverordnete, gestartet und trifft sich alle 3–4 Wochen.

Kontakt: Fragen oder Anregungen an wasser@l-o-k.de
Ansprechpartner: Peter Cornel

Gemeinsam lässt sich mehr bewegen! Jetzt mitmachen.

Mitgliedschaft

Mit einer Mitgliedschaft unterstützt Du die LOK e.V. auch finanziell und erlaubst es uns, Kosten für Veranstaltungen, Vorträge, Informationskampagnen etc. zu decken. Als Zuwendung für einen gemeinnützigen Verein sind die Mitgliedsbeiträge an die LOK e.V. steuerlich absetzbar.
Hier klicken

Spende

Jede Spende hilft, die Ziele der LOK e.V. zu verwirklichen. Wir freuen uns über jeden Betrag per Überweisung auf folgendes Konto:
Kontoinhaber: LOK e.V. IBAN: DE 2443 0609 6712 6285 9100 BIC: GENODEM1GLS Verwendungszweck: Spende
– und bitte nicht vergessen, Deinen Namen und Deine Anschrift anzugeben, damit wir Dir eine Spendenbescheinigung zusenden können.
Hier klicken

Aktive

Die LOK wächst und braucht für die Betreuung ihrer Projektgruppen und zur Verbesserung der Projektwirkungen professionelle Unterstützung.
Wir suchen Projektgruppen Betreuer/in.
Hier klicken