jeder Punkt viele tote Baeume

Baumgruppe der LOK

Bäume sorgen für Abkühlung in der Stadt, werfen Schatten auf Straßen, Gehwege und Häuser und wirken so der Aufheizung des innerstädtischen Raums entgegen (siehe auch: Das Schwammstadt-Prinzip für Bäume). So ermöglichen sie eine bessere Aufenthaltsqualität in der Stadt.

Darüber hinaus filtern Bäume Feinstaub aus der Luft und wandeln das schädliche Kohlendioxid  mit Hilfe von Wasser und Licht in Zucker und  Sauerstoff um. Letzterer ist  für uns Menschen lebensnotwendig.

Ziel unserer Baumgruppe ist es, den Baumbestand in Oberursel deutlich zu erhöhen. Gefällte Bäume im Stadtgebiet sollen ersetzt und neue gepflanzt werden. Welche sich zukünftig besonders gut als Stadtbäume eignen, ist anschaulich in der Broschüre “Zukunftsbäume für die Stadt” zusammengefasst.

gefallen für eine Baustelle

Dazu suchen wir Baumstümpfe und leere Pflanzinseln und dokumentieren die Flächen in einer Karte (erstellt von Jonathan Guggenbichler). 

Die Baumgruppe erarbeitet in Zusammenarbeit mit der Stadt Oberursel und dem BSO ein Konzept zur Umsetzung von Baum-Patenschaften. Es beinhaltet verschiedene Möglichkeiten: von der Pflege-Patenschaft über konkrete Baumspenden an ausgewählten Orten, bis hin zu rein zweckgebundenen Geldspenden. Außerdem arbeitet die LOK-Baumgruppe an:

  • Kartierung gefällter / neu zu pflanzender Bäume
  • Standortbestimmung
  • Auswahl klimaresistenter und klimaresilienter Baumarten für Neupflanzungen
  • Ausarbeitung einer Pflegeanleitung für Neupflanzungen
  • Patenschaftsverträgen (in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Oberursel)
  • Schulungen für Patinnen und Paten

Wenn Sie Interesse haben, uns bei unserer Arbeit zu Unterstützen, kommen Sie gern zu einem unserer Treffen oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter baeume@l-o-k.de

Es grüßt herzlich

Die Baumgruppe der LOK

Heike Giebel
Susanne Wiesner
Elisabeth Bachthaler
Anna Lupke
Jonathan Guggenbichler
Otto Bammel
Claudia von Eisenhart Rothe
Christoph von Eisenhart Rothe