1. Platz beim Klimaschutzpreis des Hochtaunuskreises für die L.O.K.

Erstmalig hat der Hochtaunuskreis in diesem Jahr einen Klimaschutzpreis ausgeschrieben. Bei der Verleihung des Preises wurden drei Projekte gewürdigt, die den Klimaschutz im Hochtaunuskreis in besonderem Maße fördern.

Eine Jury aus Vertretern der politischen Fraktionen, der Verwaltung sowie dem Naturschutzbeirat des Hochtaunuskreises hat sich eingehend mit allen eingereichten Beiträgen befasst und unter diesen die drei Preisträger ausgewählt.

Die Stadtwerke Oberursel erhielten mit ihrem Projekt „Lebenswertes Oberursel“ den 3. Platz; zwei Kronbergerinnen, die eine Lösung gegen Plastik-Schulumschläge erarbeitet haben, errangen den 2.Platz. Die Lokale Oberurseler Klimainitiative, kurz LOK e.V. belegte den 1. Platz des Klimaschutzpreises 2022 des Hochtaunuskreises.

„1. Platz beim Klimaschutzpreis des Hochtaunuskreises für die L.O.K.“ weiterlesen

Peter Cornel informiert den BUKA über Möglichkeiten des Hochwasserschutzes

In der Dezembersitzung des Bau-, Umwelt- und Klimaschutzausschusses (BUKA) hat Prof. Dr. Peter Cornel vom Dialogforum Wasser der Lokalen Oberurseler Klimainitiative e. V. (LOK) über mögliche Maßnahmen und Projekte zur Starkregenvorsorge und zum Hochwasserschutz am Beispiel Urselbach referiert.

„Peter Cornel informiert den BUKA über Möglichkeiten des Hochwasserschutzes“ weiterlesen

Klimaanpassung – jetzt wird es konkret: Steuerung von Oberflächenwasser im Wald

Am 10. November hat die Stadt die folgende Pressemitteilung veröffentlicht. Diese zeigt, dass die Fachkenntnis der LOK von vielen städtischen Akteuren sehr geschätzt wird und unser Engagement auf fruchtbaren Boden fällt. Den Worten auch Taten folgen lassen. Dies ist der wichtigste Schritt, um unser Klima zu schützen und unsere Stadt frühzeitig an die sich ändernden Umweltbedingungen anzupassen. In diesem Sinne freuen wir uns sehr über diese positiven Entwicklungen beim Thema “Steuerung von Oberflächenwasser” in Oberursel.

Oberursel, 10.11.2021: “Der Klimawandel erfordert, dass wir uns einerseits auf längere Trockenheitsperioden und mehr Hitze­tage, anderseits aber auch auf vermehrte Starkre­genereignisse einstellen müssen. Längst zu sehen sind die Auswirkungen auch im Oberurseler Stadt­wald. Trockenstress an Waldbäumen und erhöhte Gefahr durch Schädlingsbefall wie dem Borkenkäfer führen zu Baumsterben und Zwangsrodungen. Gleichzeitig werden Waldwege bei starkem Regen zu Sturz­bächen und es kommt zu Überschwem­mungen und Zerstörung wie z.B. im Frühjahr am Maasgrundweg.  

Vorbeugende Maßnahmen sollen das Schadens­risiko vermindern helfen. Der Bau & Service Oberursel (BSO), die städtische Abteilung Umwelt und Naturschutz sowie der Klimaschutz­beauftragte der Stadt Oberursel nehmen sich in Ko­operation mit der Lokalen Oberurseler Klima­initiative e.V. (LOK) des Themas an.

„Klimaanpassung – jetzt wird es konkret: Steuerung von Oberflächenwasser im Wald“ weiterlesen

LOK-Projektabend am 10. Juni, 20.00 Uhr (online)

Klimaprojekte suchen MitstreiterInnen

Alle BürgerInnen, die mehr für den Klimaschutz in Oberursel tun wollen, können sich auf der nächsten „Pitch-Night“ der LOK am 10. Juni ab 20.00 Uhr von neuen Projektideen inspirieren lassen und bei Interesse zur Mitarbeit melden.

Die eingereichten Projekte, die vorgestellt werden, sind:

  1. „Kleine Laster /Fahrradanhänger“ durch Heinz Jungermann, Fahrrad Anhänger für viele Nutzer verfügbar machen, um kleine Transporte CO2 frei zu ermöglichen
  2. „Dialogforum Wasser“ durch Peter Cornel, Gründung eines Dialogs-Forums Wasser offen für alle Interessierten, um Oberursel zu einer „Wassersensiblen Stadt“ zu entwickeln, Identifizierung und Umsetzung von Maßnahmen, die dem Schutz der Ressource Wasser dienen
  3. „Wattbewerb“ durch Katharina Blau, ParentsForFuture Deutschland, Oberursel fit machen für eine Teilnahme am bundesweit stattfindender Wettbewerb für den massiven Ausbau der Photovoltaik, Infos www.wattbewerb.de
  4. “Wärmewende” durch Olaf Kallinich, Unterstützung der Stadt für die Erstellung eines Wärmeatlas als Grundlage der Wärmewende und Beratung der OberurselerInnen bei Heizungssanierung und Neubau
  5. „Bienen- und Schmetterlingswiesen auf Bushaltestellen“ durch Katrin Nha-Yong Au, Begrünung von Haltestellen und kleinen städtischen Flächen zu Bienen- und Schmetterlingsweiden, um die Artenvielfalt zu fördern und das Stadtklima zu verbessern

    Die Projektinitiatorinnen und -initiatoren sowie das Kernteam der LOK freuen sich auf eine rege Teilnahme aller interessierten Bürgerinnen und Bürger.

    Die Einwahldaten für den Abend sind: 
    https://zoom.us/j/99571876186?pwd=aTYyUVpVU2t5NWVWRjI0azJlK0xqQT09 
    Meeting-ID: 995 7187 6186 ; Kenncode: 515699